„Die Vorstellung ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.“ (Oscar Wilde, irischer Schriftsteller 1854 - 1900)

Deutschland  Oberhausen

Im westlichen Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen liegt die Großstadt Oberhausen (ca. 217.000 Einwohner). Die Stadtrechte wurden ihr 1874 verliehen. Die heutige Stadt entstand 1929 durch den Zusammenschluss der damaligen Städte Sterkrade, Osterfeld und Oberhausen. Sehenswert ist bspw. das Schloss Oberhausen, eines der Wahrzeichen der Stadt, der Gasometer und in kultureller Hinsicht das Metronom Theater in dem renommierte Musicals aufgeführt werden. Wer das Einkaufen liebt sollte dem CentrO einen Besuch abstatten - dieses lässt das Shoppingherz höher schlagen. Und es zählt zu Europas modernsten Einkaufs- und Freizeitzentren. Und Oberhausen ist auch der richtige Ort um die industrielle Vergangenheit der ganzen Region kennen zu lernen - spielten doch vor allem Eru und Kohle einst eine wichtige Rolle. Regelmäßig finden auch kulturelle Veranstaltungen in der Stadt statt, wie z.B. die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen oder die Sterkrader Fronleichnamskirmes. Oberhausen auf eine ganz andere Art kennen zu lernen ist per Rad. Seit 2011 ist die Stadt Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. Eine Städtereise nach Oberhausen wird gerne mit einem Musical Besuch kombiniert.

Sehenswürdigkeiten in Oberhausen

Gasometer

Der Gasometer ist ein ehemaliger Kokereigasspeicher, der bereits 1929 erbaut wurde. Heute ist es ein Industriedenkmal in der sogenannten "Neuen Mitte" von Oberhausen, die höchste Ausstellungshalle Europas und das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt. Ein gläserner Panoramaaufzug im Inneren des Gasometers fährt bis unter die Kuppel. Wer möchte kann auch zu Fuß die 117 Meter erklimmen und von oben einen wunderbaren Blick auf das westliche Ruhrgebiet genießen.

CentrO

Das Centro ist das größte Shoppingcenter in Deutschland. Die Nettoverkaufsfläche erstreckt sich über 120.000 Quadratmeter. In den mehr als 220 Geschäften findet man so gut wie alles. Darüber hinaus ist natürlich auch für Erholung und das leibliche Wohl gesorgt - Restaurants aus verschiedenen Ländern bieten eine große kulinarische Vielfalt. Auch das Centro befindet sich in der Neuen Mitte von Oberhausen.

Arbeitersiedlung Eisenheim

Siedlung Eisenheim

Die Siedlung Eisenheim gilt als die älteste und noch erhaltene Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets. Mit dem Bau wurde 1846 zunächst für die Hüttenarbeiter der Gutehoffnungshütte begonnen. Schritt für Schritt wurde diese dann erweitert. Hier befinden sich auf einer Fläche von ca. 7 Hektar 39 Häuser verschiedener Bauformen und Größen. Die Siedlung wurde unter 1991 Denkmalschutz gestellt.

Rehberger-Brücke

Rehberger-Brücke

Die 400 Meter lange "Rehberger-Brücke", offiziell eigentlich „Slinky Springs to Fame“, erstreckt sich vom Kaisergarten bis zur Emscherinsel. Der umgangssprachliche Name richtet sich nach dem Frankfurter Künstler und Architekten Tobias Rehberger. Sie besteht aus 496 Aluminiumbögen und führt über den Rhein-Herne-Kanal. In der Nacht wird "Slinky" von 293 in die Alu-Spiralen eingebaute Leuchten angestrahlt. Die Fußgängerbrücke gehört zu den beliebtesten Fotomotiven im Ruhrgebiet.

Reise-Empfehlungen zu Oberhausen

TRYP Hotel CentrO Oberhausen
Preis p.P.
ab € 122,-
Frühbucher

3 Tage
TRYP Hotel CentrO Oberhausen

Besuchen Sie optional ein Musical! Sie wohnen im TRYP Hotel CentrO Oberhausen ***S

Termine: Nov. 19 - Okt. 20

mehr zu dieser Reise