„Die Vorstellung ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.“ (Oscar Wilde, irischer Schriftsteller 1854 - 1900)

Blog: Ein Tag in Münster

10.09.2019     Städtereisen    Münster, Städtereisen, Westfalen

Ein Tag in Münster in Westfalen

- von Zeitgeschichte bis Fahrradhauptstadt -

 Städtereisen nach Münster? Warum reisen wir denn nicht während unserer Städtereise in eine der großen deutschen Metropolen, wie München, Köln, Frankfurt oder Hamburg? Ganz einfach! Auch kleine Städte haben viel zu bieten, sind überschaubar, gemütlich und immer Städtereisen wert. Von Geschichte bis Kultur, von Fahrradhauptstadt bis Tatort… - Langeweile wird in Münster sicherlich keine aufkommen. Münster ist charmant und liebenswert. Und wenn wir noch etwas mehr Zeit haben, so lohnt es sich auch das umliegende Münsterland mit den vielen Burgen auf unseren Städtereisen zu erkunden… Legen wir los und erkunden wir Münster in Westfalen!

Anreise nach Münster

Münster bietet für die Städtereisen mehrere Anreisevarianten. Da gibt es zum einen den Flughafen Münster Osnabrück (FMO). Von vielen deutschen Flughäfen aus gibt es gute Direktverbindungen. Vom Flughafen selbst aus können Sie den öffentlichen Bus nehmen und sind in gut 30 Minuten direkt in der Innenstadt. Regelmäßig verkehrt der Schnellbus S50 zum Hauptbahnhof in Münster. Oder auch die Linien R51 und D50.

Wenn Sie lieber entspannt mit der Bahn Ihre Städtereisen antreten wollen: der Hauptbahnhof befindet sich mitten im Zentrum von Münster und ist gut an das IC-/EC- und ICE-Netz angebunden. Von Berlin oder Hamburg aus sind es bspw. rund 3 ½ Stunden per Zug nach Münster.
Anschrift: Berliner Platz 25, 48143 Münster

Wenn Sie während Ihrer Städtereisen flexibel bleiben wollen, so können Sie natürlich auch über die A1 bzw. A43 per Auto anreisen. Am Stadtrand befinden sich kostenfreie P+R Parkplätze. Von dort können Sie den öffentlichen Nahverkehr nehmen. Innerhalb der Stadt selbst gibt es ein Parkleitsystem zu den kostenpflichtigen Parkmöglichkeiten im Zentrum. Hierfür gibt es übrigens auch eine App.

münstercard

Wenn Sie vorhaben, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen, dann bietet sich die „münstercard“ an. Diese bietet neben freien Eintritt zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch kostenfreie Stadtführungen, einen Fahrradverleih und Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr ÖPNV. Derzeit kostet die münstercard für einen Kalendertag € 20,- und € 30,- für 2 Kalendertage. Erhältlich ist bei den Stadtwerken Münster, bei der Tourist Information oder auch als App zu erwerben.

 

Wir erkunden Münster in Westfalen

Empfehlenswert ist es bei Städtereisen immer, zunächst an einer Stadtführung teilzunehmen, um einen ersten Überblick zu bekommen und schon einmal das Wichtigste zu erfahren. Der Altstadtrundgang durch Münster, der bspw. von Münster Marketing angeboten wird, dauert ca. 1 ½ Stunden und führt zum Beispiel zum St. Paulus Dom, zum Prinzipalmarkt oder auch zur Salzstraße und zum Erbdrostenhof. Viele Aspekte der Stadt erkunden Sie so schon einmal geführt zu Fuß.

Uhrzeit: 11:00 Uhr / Termine: täglich / Treffpunkt: Rathausinnenhof / Platz des Westfälischen Friedens, Preis ca. € 9,- p.P. (eine Anmeldung empfehlenswert)

Dom zu Münster (Westfalen)(St.-Paulus-Dom, Münster)

Kleine Stärkung während unserer Städtereise:

Nach den ersten grundlegenden Informationen über Münster wird es Zeit für eine kleine Stärkung. Wir suchen uns das Marktcafe am Domplatz heraus. Dieses bietet eine ideale Lage für unsere weiteren geplanten Erkundungen während der Städtereisen. Von hier aus sind es nur noch wenige Schritte bis zum Prinzipialmarkt, den wir später nochmals aufsuchen wollen. Während wir unseren Kaffee genießen können wir auf den imposanten Dom blicken. Die Tasse Kaffee kostet derzeit € 2,60 und Kuchen / Torten gibt es ab € 3,-.

 

Frisch gestärkt geht es nun auf den herrlichen Prinzipalmarkt mit seinen schmucken alten Giebelhäusern und kleinen Boutiquen. Ein Haus ist schöner als das andere! Hier wird Stadtgeschichte wieder lebendig. Sollen wir die Kamera zücken, oder lieber einfach nur den Anblick in uns aufnehmen? Wir sind gedanklich in der Zeit des Mittelalters und der alten Hanse. Dass wahrscheinlich viele alte Kaufmannsfamilien wohlhabend waren, lässt sich immer noch erahnen. Wir nehmen uns auch ein wenig Zeit zum Shopping. Edelboutiquen sind hier ebenso zu finden, wir eine Kaffeerösterei und traditionsreiche inhabergeführte Familienunternehmen.

Auch befindet sich am Prinzipialmarkt das historische Rathaus mit dem berühmten Friedenssaal. Hierüber haben wir ja schon einiges während der Stadtführung gehört und gesehen.

Friedenssaal Münster(Friedenssaal)

Nach Zeitgeschichte und Shopping fehlt uns jetzt noch etwas Kulturelles auf unserer Städtereise und wir wollen das Kunstmuseum Pablo Picasso besuchen. Es ist ein weiteres Highlight während aller Städtereisen nach Münster. Vom 2. Stock des Museums können wir den Kopf des berühmten Malers bestaunen, wenn wir auf den Picassoplatz von oben auf das Pflaster herabblicken. Im Museum selbst sind wechselnde Ausstellungen zu bestaunen.
Übrigens ist es das einzige Picasso Museum in ganz Deutschland!
Öffnungszeiten: DI-SO von 10:00-18:00 Uhr / Eintritt: € 10,- p.P.
Anschrift: Picassoplatz 1, 48143 Münster

 

Sehenswertes in Münster nochmals zusammengefasst:

Lohnenswert ist es sich während Ihrer Städtereisen nach Münster das Rathaus mit dem Friedenssaal anzusehen. Hier wurde im Jahre 1648 ein wichtiger Teilvertrag des Westfälischen Friedens beschlossen. Auch sollten Sie während der Städtereises nach Münster den St. Paulus Dom besuchen. Sehenswert ist hier die astronomische Uhr aus dem Jahre 1540. Auch die Lambertikirche sollte auf Ihren Städtereisen nicht fehlen. Am Turm der Kirche hängen drei Käfige, in denen der Bischof die Leichname der Wiedertäufer-Anführer nach ihrer Hinrichtung 1536 zur Schau stellten.

 

Kulinarisches Ende der Städtereise nach Münster

Der Tag neigt sich langsam dem Ende. Wenn wir schon eine Städtereise nach Münster unternehmen, so wollen wir auch die typische Küche der Region probieren. Die westfälische Küche ist deftig und bodenständig. Empfohlen wurde uns „Pinkus Müller Altbierküche“ (Kreuzstraße 4-10). Dies ist nicht nur ein Restaurant mit typischer regionaler Küche, sondern auch Brauereiausschank der traditionellen Münsterschen Privatbrauerei. Einst gab es 150 Altbierbrauereien in Münster - heute nur noch eine. Eben diese. Somit sind auch die Getränke passend. Die Einrichtung ist urig, rustikal und gemütlich. Auf der Speisekarte finden sich Gerichte wie „Töttchen“ und „Pillewörmer“ (ja, wir haben Erklärungsbedarf J). So lassen wir den Tag in Münster genussvoll ausklingen…

 

Und nun noch einen Tag im Münsterland…

Burg Hülshoff, Münsterland(Burg Hülshoff)

Wenn Sie noch etwas Zeit haben, so sollten Sie für die Städtereisen auch einen Ausflug ins umgebende Münsterland einplanen. Prächtige Wasserschlösser, romantische Burganlagen, wunderschöne Parkanlagen, ursprüngliche kleine Dörfer… Wie schon in Münster selbst kommt während der Städtereisen auch im Münsterland keine Langeweile auf.

Sie können zum Beispiel während der Städtereisen nach Münster im Umland die Burg Lüdinghausen erkunden. Die aus dem 12 Jahrhundert stammende Wasserburg fasziniert durch ihren großen Rittersaal mit der seltenen „Mutter-Kind Balkendecke“. Und wenn Sie schon mal hier sind, können Sie direkt die nur wenige Gehminuten entfernte Burg Vischering besuchen.
Öffnungszeiten (April - Okt.): MI-SA 14:00-17:00 Uhr / SO 11:00-17:00 Uhr
Anschrift Renaissanceburg Lüdinghausen, Amthaus 14, 59348 Lüdinghausen

Im Umland befindet sich auch das Schloss Nordkirchen. Aufgrund seiner barocken Gestaltung und der Ausmaße wird dieses Schloss auch als das „Westfälisches Versailles“ bezeichnet. Es ist das größte Wasserschloss Westfalens. Seit 1951 befindet sich im Inneren dieser herrschaftlichen Anlage mit riesigem Schlosspark eine Universität.
Öffnungszeiten: Parkanlage ganzjährig, Schloss nur geführte Gruppen; Mai-Sep. 11:00-17:00 Uhr / Okt.-April 14:00-16:00 Uhr
Eintritt (öffentl. Führung) € 3,-
Anschrift: Schloss Nordkirchen, Schloß 1, 59394 Nordkirchen

Vielleicht haben Sie im Deutschunterricht schon einmal etwas von der Dichterin Annette von Droste zu Hülshoff gelesen. Was liegt also näher, sich während der Städtereisen nach Münster auch die Burg Hülshoff anzuschauen? Die Burg Hülshoff ist das Geburtshaus der berühmten deutschen Dichterin. Im Erdgeschoss der Burg befindet sich ein Museum, wo man viele interessante Informationen aus ihrem Leben und auch zur allgemeinen Geschichte der Burg und ihren Bewohnern vermittelt bekommt.
Öffnungszeiten (je nach Saison) zwischen 11:00 und 18:30 Uhr
Eintritt: ab € 5,- p.P. (münstercard wird akzeptiert)
Anschrift: Burg Hülshoff, Schonebeck 6, 48329 Havixbeck

 

So schnell gehen Städtereisen nach Münster vorbei. Wir haben viel von der wunderschönen Stadt in Westfalen gesehen. Und morgen nach dem Frühstück geht es weiter. Wir freuen uns!

Wir wünschen viel Spaß auf Ihren Städtereisen nach Münster in Westfalen!

 

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, setzen Sie einen Bookmark oder teilen Sie ihn mit Freunden.

« Weihnachtsmärkte in Köln