Lion Tours Service-Hotline 06028 - 9917191 „Die Vorstellung ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.“ (Oscar Wilde, irischer Schriftsteller 1854 - 1900)

Marokko Rundreisen - ein Erlebnis aus 1001 Nacht

04.09.2018     Länder & Kulturen    Marokko, Nordafrika, Rundreisen

Marokko Rundreisen - ein Erlebnis aus 1001 Nacht

Im Norden Afrikas liegt Marokko. Die Straße von Gibraltar trennt Marokko von Spanien und somit von Europa. Schon vom Flieger aus lässt sich das Atlasgebirge erkennen. Während im Tal mittlerweile Temperaturen von ca. 25 Grad herrschen kann es sein dass auf den Gipfeln des Atlasgebirges noch Schnee liegt. Auch Landschaftlich teilt das Gebirge die Region. Während im Osten die Sahara ihre Spuren hinterlässt und eine eher dünne und trockene Vegetation vorzufinden ist verändert sich dieses Bild bei einer Fahrt durch das Gebirge zusehest. Fährt man Richtung Marrakesch wird die Landschaft immer grüner und üppiger.

Bei einer Fahrt durch das Land kann man auch immer wieder Oasen erkennen in welchen Dattelpalmen gedeihen.

Sehenswerte Städte sind vor allem die ehemaligen Königsstädte Fès, Marrakesch, Meknès und Rabat.  

Marokko Königsstädte

Fès ist die drittgrößte Stadt Marokkos und die älteste der vier Königsstädte. Die Altstadt von Fès gilt als Musterbeispiel der orientalischen Stadt. Seit 1981 steht die Altstadt unter dem Schutz der UNESCO. Als Wahrzeichen der Stadt gelten das tiefe Blau der Keramik und die grünen Dächer der Sakralbauten. Aufgrund der Enge der Altstadt ist diese Autofrei. Einige Gassen und Passagen sind nur 50 cm breit. Selbstverständlich darf ein Souk nicht fehlen. Dieser ist in die Bereiche Holz-, Keramik-, Metall- und Ledersouk gegliedert.

Eine weitere Königsstadt ist Rabat. Seit 1956 ist Rabat die Hauptstadt Marokkos und Regierungssitz des Königs. Die Medina Rabats ist an drei Seiten von einer Stadtmauer umgeben. Anders als in den anderen Städten sind die Straßen der Medina breiter und geradliniger angelegt. Das Stadtbild ist vor allem geprägt durch Moscheen und Kasbahs. 

Die dritte Königsstadt ist Meknes und liegt am Fuße des Mittleren Atlasgebirges. Die gesamte Altstadt von Meknes steht seit 1996 in der Weltkulturerbe Liste der UNESCO. Die Stadt lässt sich in zwei Hälften teilen, die Medina zur einen und die Ville nouvelle zur anderen. Die Souks von Meknes gehören zu den schönsten Souks von Marokko. Besonders sehenswert sind die Stadttore sowie die Speichergebäude und das Mausoleum. 

Die vierte und letzte Königsstadt ist Marrakesch. Die malerische Atmosphäre aus 1001 Nacht macht sie auch zur prächtigsten aller Königsstädte. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Minarett der Koutoubia-Moschee. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch des Souks sowie des Djemaa el Fna. Betritt man den Platz fühlt man sich in eine Welt aus 1001 zurückversetzt. Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer und Gaukler wo man nur hinsieht.

Am Abend empfiehlt sich ein Besuch der Fantasia Veranstaltung. Unter freiem Himmel und um die Show-Arena auf Kissen sitzend nimmt man ein traditionell marokkanisches Mahl ein. Dies besteht zum Beispiel aus Salaten, Lammbraten, Couscous mit Gemüse, und natürlich Pfefferminztee sowie traditionellem Gebäck. Während man dieses Festmahl genießt lauscht man traditionellem Gesang eines Chores in Begleitung von typisch arabischer Musik. Nach dem Essen erwarten den Besucher das Showprogramm bestehend aus Bauchtanz, Kunststücken auf einem Pferderücken sowie ein fliegender Teppich. Spätestens jetzt fühlt man sich in eine Welt aus 1001 Nacht versetzt.

Sehenswertes in Marokko

Ebenfalls erwähnenswert ist ein Besuch der Stadt Ouarzazate. Die Stadt liegt im Süden Marokkos und hat etwa 100.000 Einwohner. Hier befinden sich mehrere Filmstudios. Viele bekannte Filme wurden hier gedreht, darunter „Gladiator“, „Die Bibel - Josef“, „Das Jesus Video“, „Die Päpstin“ und „der Medicus“. Viele Einwohner der Stadt Ouarzazate spielen oftmals als Komparsen in Diversen Filmen mit. 

Selbstverständlich darf ein Besuch der durch den Film berühmt gewordenen Stadt Casablanca nicht fehlen. Auch „Rick`s Cafe“ wird man hier auch finden. Allerdings wurde dieses Café erst im Jahr 2004 eröffnet. Einen Besuch ist es auf jeden Fall wert. Der Besitzerin ist es gelungen das bis dahin ausschließlich im Film existierende Café  in die heutige Zeit zu transferieren. Während man den Kaffee genießt spielt ein Pianist spanische Balladen und französische Chansons. Selbstverständlich gehört der Titelsong aus dem Film „Casablanca“ „As time goes by“ auch zu seinem Portfolio und wird mehrmals täglich dargeboten.

Des Weiteren ist auch ein Besuch der Hassan-II. Moschee ein Muss für jeden Besucher. Die Moschee liegt unmittelbar an der Atlantikküste und verfügt über ein 210 m hohes Minarett. Dieses Minarett ist derzeit das höchste Religiöse Bauwerk der Welt. Gegen ein Eintrittsgeld darf die Moschee auch von Nicht-Muslimen besucht werden.

Aber nicht nur kulturell hat Marokko sehr viel zu bieten. Besonders empfehlenswert ist ein Ausflug in die Sahara. Ob modern mit dem Quad oder Jeep oder auch ganz klassisch auf dem Rücken eines Kamels, die Sonnenuntergänge sind unvergesslich.

Nach diesen vielen Kulturhighlights und Abenteuern empfiehlt sich zur Entspannung ein anschließender Badeurlaub. An der ca. 3000 km langen Atlantikküste Marokkos findet man zahlreiche Traumstrände. Beispiele hierfür sind Agadir, Asilah und Taghazout. 

Egal für welche Marokko Rundreise Sie sich entscheiden - eine Reise nach Marokko ist immer ein besonderes Reiseerlebnis und ein Erlebnis aus 1001 Nacht.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, setzen Sie einen Bookmark oder teilen Sie ihn mit Freunden.

« Unterwasserdrohnen für MS Roald Amundsen

Alleine auf Flusskreuzfahrt »