„Die Vorstellung ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.“ (Oscar Wilde, irischer Schriftsteller 1854 - 1900)

Reiselexikon: Ägypten

17.08.2018     Länder & Kulturen    Ägypten

Reiselexikon: Ägypten

Wer eine Reise durch Ägypten unternimmt - sei als Ägypten Rundreise oder als Nilkreuzfahrten, der unternimmt eine Reise durch mehr als 5.000 Jahre Geschichte.

Schon bereits kurz nach Ankunft in Ägypten fühlt man sich in die Vergangenheit zurückversetzt. Bauern auf den Feldern verrichten ihre Arbeit noch so wie zur Zeit der alten Pharaonen. Und die alte Kultur der Pharaonen ist überall zu spüren. Faszinierend.

Ägypten ist eine wahre Schatztruhe an Sehenswürdigkeiten. Von Nord nach Süd, von West nach Ost - von Alexandria bis nach Abu Simbel. Die Zahl an bedeutenden Sehenswürdigkeiten ist groß. Und immer wieder dazwischen kann man sich von der Vielseitigkeit der Wüste verzaubern lassen, die in einem großen Farbspektrum erscheint. Und der fruchtbare Nil, der das Land durchfließt, ermöglicht seit jeher das Leben in Ägypten.

Ägypten auf Rundreise oder Nilkreuzfahrten erleben - das bedeutet Pyramiden und imposante Tempel- und alte Grabanlagen zu besichtigen und die alten Pharaonen wieder lebendig werden zu lassen.

Wir zeigen Ihnen Ägypten - ein Einblick von A bis Z

A - Alexander der Große & Alexandria

Alexandria, die Metropole am Mittelmeer, wurde im Jahre 331 v. Chr. durch Alexander dem Großen (356-323 v. Chr.)errichtet. Hier erbaute sich der Feldherr seinen Seehafen um von hier aus nach Griechenland segeln zu können. Im Laufe der Jahre wurde Alexandria nicht nur der zweitgrößte Seehafen des Landes, sondern auch ein wichtiges Zentrum in der hellenistischen Welt. Hier waren die Künste, die Kultur und auch die Philosophie zu Hause. Einen Sprung in die neuere Geschichte machen wir mit König Faruk, der hier bis 1952 lebte, bevor er ins Exil ging. Er war der letzte ägyptische König.

B - Bevölkerung

Von den rund 87 Millionen Einwohnern Ägyptens lebt ein Großteil entlang des Nils und in den Metropolen wie in Kairo oder Assuan. Es heißt, dass ein Großteil der Bevölkerung wirklich noch von den „alten Ägyptern“ abstammt. Rund 90 % der Bevölkerung gehört dem Islam an. Die Minderheit besteht aus Christen und Juden und weiteren kleinen Glaubensgemeinschaften. 

C - Cheops Pyramide

Die Cheops Pyramide in Gizeh ist mit einer Höhe von 137 m das höchste Steinbauwerk der Welt. Sie ist die älteste und größte Pyramide von Gizeh und wurde als Grabmal für den Pharaonenkönig Cheops errichtet.

D - Devisen

Die ägyptische Währung ist das ägyptische Pfund. Es ist ratsam immer kleine Stückelungen bei sich zu haben.

E - Essen und Trinken

Auch wenn die vielen aufgeschnittenen Obstsorten verlocken - beim Essen und Trinken sollte man in Ägypten ein wenig Vorsicht walten lassen. „Der Fluch der Pharaonen“ trifft einen schneller als man denken kann. Die ägyptische Küche ist schmackhaft und die Spuren, der verschiedenen Kulturen, die hier einst lebten, sind spürbar.

F - Fotografieren

Fotografieren ist fast überall erlaubt. Verboten sind jedoch Kraftwerke oder militärische Anlagen. Auch die Beduinen sollte man nicht fotografieren.

G - Götter

Im alten Ägypten gab es eine Vielzahl an Götter. Zunächst waren es Tiersymbole - wie Krokodile, Katzen oder Widder. Ein Beispiel ist die kuhköpfige Göttin Hathor – die Göttin der Liebe. Einen wichtigen Stellenwert nahm auch Horus ein – der Sonnengott.

H - Herrschaft der Pharaonen

Die Pharaonen prägten maßgeblich die Kultur des Landes. Die Zeitepoche wird unterteilt in:
die Frühzeit (ca. 3100-2700 v. Chr.)
das alte Reich (ca. 2700-2050 v. Chr.)
das mittlere Reich (ca. 2050-1550 v. Chr.)
das neue Reich (ca. 1550-600 v. Chr.)
Zudem gibt es Zwischenunterteilungen

I/J– Impfungen

Für die Einreise nach Ägypten aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben

K - Kairo

Kairo gilt als die größte Stadt Afrikas. Die Hauptstadt Ägyptens wirkt chaotisch, schmutzig und auch undurchschaubar.  Hier wohnen viel mehr Menschen, als eigentlich Platz vorhanden ist. Kairo ist der Knotenpunkt zwischen Europa und Afrika. Ein Besuch von Kairo gehört aber dennoch zu einem jeden Ägypten Besuch einfach dazu. Kairo ist idealer Ausgangsort für einen Besuch der Pyramiden von Gizeh oder Sakkara.

L - Luxor

Ein Besuch von Luxor sollte bei keiner Ägypten Rundreise fehlen – bei Nilkreuzfahrten ist Luxor meist der Ausgangsort. Luxor ist das kulturelle Zentrum Oberägyptens. Die Bevölkerung ist geprägt von Arabern und Nubiern. Rechts und links des Nils gibt es viele Sehenswürdigkeiten, wie die Tempel von Luxor und Karnak und auch das berühmte Tal der Könige ist von hier aus gut erreichbar.

M - Museen

Eines der wichtigsten Museen des Landes ist sicherlich das Ägyptische Museum in Kairo. Unvorstellbare Schätze sind hier ausgestellt. Man benötigt Tage um alles aufnehmen zu können. Hier findet sich die umfangreichste Sammlung pharaonischer Kunstschätze aus mehr als 5 Jahrtausenden. Mit Ehrfurcht kann man den alten Grabschatz des Tut-Ench-Amun betrachten.

N - Nilkreuzfahrten

Auf Nilkreuzfahrten bekommt man mit den besten Eindruck über die kulturellen Schätze des Landes. Eine klassische Route ist von Luxor aus nilaufwärts nach Assuan und wieder retour

O - Oasen

Bereits seit Urzeiten gibt es viele Oasen in Ägypten. Mitten in der Wüste bilden sie blühende Oasen, die von Brunnen und Quellen gespeist werden. Einst dient Sie den Karawanen als Handelsplatz und als Platz zum Ausruhen. Eine der größten ist die Oase El Kharga (Charga), die sich in den Libyschen Wüste befindet.

P - Papyrus

Zu den beliebtesten Souvenirs in Ägypten zählen die Papyrus Bilder, die mit altägyptischen Motiven verziert sind. Papyrus hatte im alten Ägypten die Funktion wie heute unser Papier. Zur Herstellung wird eine Art Gras verwendet.

R - Rotes Meer

Das Rote Meer bietet sich als ideale Badeverlängerung im Anschluss an Ägypten Rundreisen und Nilkreuzfahrten an. Hier findet man nicht nur traumhaft schöne Strände, sondern auch hervorragende Tauchreviere. Das Wasser ist klar und bietet farbenprächtige Korallenriffe. Selten sinkt die Lufttemperatur hier unter 30 C und die Wassertemperatur unter 20 C.

S - Sinai

Die Sinai Halbinsel auf einer Ägypten Rundreise zu besuchen ist ein einzigartiges Erlebnis. Hier findet man auch Spuren der Bibel - wie den berühmten Mosesberg oder dem Katharinenkloster. Hier erflammte einst der brennende Dornbusch. Die Sinai Halbinsel ist Ägyptens „Tor zum Osten“ und wurde lange Zeit umkämpft. Neben vielen kulturellen Aspekten bietet die Sinai Halbinsel auch wunderbare Badeorte.

T - Trinkgelder

Trinkgelder - in Ägypten „Bakschisch“ genannt, sind ein spezielles Thema. Jeder erwartet ein Bakschisch. Es ist von daher ratsam immer etwas Kleingeld in der Tasche zu haben. Bei Ägypten Rundreisen und Nilkreuzfahrten ist es üblich, dass der Reiseleiter einen bestimmten Betrag pro Tag einsammelt und die Dienstleistungen unterwegs entsprechend bezahlt.

U - Unterkünfte

In Ägypten findet man die unterschiedlichsten Unterkünfte. Vom einfachen Beduinenzelt bis hin zum Luxushotel. Fast alle internationalen Hotelketten sind im ganzen Land angesiedelt.

V - Visum

Für die Einreise nach Ägypten wird neben dem Reisepass auch ein Visum benötigt. Dieses wird meist direkt bei Einreise in den Pass eingetragen.

W - Wüste

Ägypten besteht fast zu 960.000 km² Wüste. Eine unvorstellbare Größenordnung. Und die Wüste ist fast überall sichtbar. Meist ist der fruchtbare Streifen entlang des Nils nicht besonders breit und kurz darauf fängt bereits die Wüste an. Wer zum Beispiel einen Ausflug nach Abu Simbel unternimmt reist erstmals einige Kilometer durch die Wüste. Und eine Fata Morgana zu sehen ist hier noch nicht mal selten.

Z - Zoll

Altertümer gehören nach Ägypten und dürfen auch nicht nach Deutschland eingeführt werden.

Und das Fazit: Ägypten ist immer eine Reise wert - sei es als Rundreise oder als Nilkreuzfahrt!

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, setzen Sie einen Bookmark oder teilen Sie ihn mit Freunden.

« Reiseabbruchversicherung

Unterwasserdrohnen für MS Roald Amundsen »