Lion Tours Service-Hotline 06028 - 9917191 „Die Vorstellung ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.“ (Oscar Wilde, irischer Schriftsteller 1854 - 1900)

Paris Louvre

25.05.2018     Länder & Kulturen    Paris, Städtereisen

Paris - mehr als nur Hauptstadt

Ich persönlich möchte in keiner Großstadt leben. Aber bei Paris würde ich eine Ausnahme machen. Die französische Hauptstadt hat Flair und eine ganz besondere Atmosphäre. Charme, Gelassenheit, Lebensgefühl.

Paris ist eine zu jeder Jahreszeit und auf jede Weise abwechslungsreiche Stadt.

Die Kultur- und Kunsthauptstadt Frankreichs besitzt jede Menge historische Bauten und Museen und hat bis heute ihren legendären Charme bewahrt. Das Gesicht der Stadt ändert sich beinahe bei jedem Straßenwechsel. Man kann das historische Paris ebenso entdecken, wie das moderne Paris, das sich harmonisch mit einander verbindet. Und die Stadt bietet für jeden etwas. Und auch schon alleine in einem der vielen Straßencafés zu sitzen, hat was.

Was bietet Paris auf Städtereisen?

Schauen wir uns die Stadt einmal etwas genauer an.

Paris für Kunst- und Kulturfreunde

Besuchen Sie während Ihrer Städtereisen wenigstens eines der unzähligen Pariser Museen, die sich meist in wunderbaren historischen Gebäuden befinden.

Wer Werke von Monet, Manet oder Renoir betrachten will, sollte das Musée d'Orsay besuchen. Und natürlich darf auch der weltberühmte Louvre nicht fehlen. Dieser zählt zu den bestbesuchten Museum der Welt. Hier alleine kann man Tage verbringen - es ist das drittgrößte Museum der Welt. Moderne Kunst finden Sie im Centre Pompidou - auch Beaubourg genannt, bedeutende Erfindungen aus Wissenschaft und Technik im Musée des Arts et Métiers... Und dies ist nur ein kleiner Einblick in die Welt der Pariser Museen. Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung, dass viele Museen in Paris montags oder dienstags geschlossen haben.

Paris ganz klassisch

Wer zum ersten Mal nach Paris reist, sollte die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt auf sein Tagesprogramm setzen. Ob Eiffelturm - das Wahrzeichen der Stadt - oder Champs Elysees, ob Arc de Triomphe (Triumphbogen) oder Invalidendom, ob Basilika Sacré-Coeur - dem Wahrzeichen vom Montmartre-Viertel...

Nehmen Sie am besten einen Stadtplan und einen Metroplan zur Hand und planen Sie Ihre Route. Nehmen Sie sich allerdings nicht zu viel für einen Tag vor. Es kann gut sein, dass Sie die Kathedrale Notre-Dame besuchen wollen und in der Nähe Straßenkünstler ihr Können zum Besten geben. Bei manchen muss man einfach stehen bleiben und auch die Pariser selbst sind mit Freundeneifer dabei.

Lohnenswert ist es ebenso der historischen Seite von Paris mit der Insel de la Cité, der oben schon erwähnten Kathedrale Nôtre-Dame, dem Louvres Viertel und den Gärten der Tuileries einen Besuch abzustatten. Übrigens gilt die Kathedrale Nôtre-Dame mit ihren bunten Fenstern als eines der faszinierendsten Gebäude der Stadt. Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, wenn Sie die Schlange vor dem Eingang gehen. In der Regel geht es zügig voran und Sie sind in wenigen Minuten im Inneren der Kathedrale.

Wenn die Schlangen hingegen am Eiffelturm zu groß sind, dann besuchen Sie die Aussichtsterrasse am Arc de Triomphe (Triumphbogen). Auch von hier haben Sie eine einzigartige Aussicht auf die Stadt.

Eine ganz andere Sicht auf Paris bekommt man übrigens während einer Bootsfahrt auf der Seine. So lernt man die „Stadt der Liebe“ einmal von einer ganz anderen Seite kennen. Das Ufer der Seine gehört zu Recht zum UNESCO Welterbe.

Wer einige Tage für seine Städtereise einplant, dem empfehle ich auch nach Versailles zu fahren, das gut 20 km entfernt liegt. Das berühmte Schloss von Versailles besichtigt man am besten bei einer Führung. Das im 17. Jahrhundert von Ludwig XIV. erbaute Schloss wird Sie durch seine prächtigen und prunkvollen Räume, wie den bekannten Spiegelsaal, begeistern. Von den großartigen Gartenanlagen des Schlossparks aus können Sie die im barocken Stil gehaltene Westfassade bewundern oder auch die Lustschlösschen von Ludwig XIV. oder Marie-Antoinette besuchen.

Dies ist dann gleich auch gutes Stichwort in die Geschichte des Landes einzutauchen.

Paris kulinarisch

Gutes Essen gibt es in Paris fast schon an jeder Ecke. Und schon alleine einfach ein Baguette oder ein Croissant zu essen gehört fast schon dazu. Wer etwas Spezielles sucht, kann zum Beispiel die Brasserie Champeaux besuchen. Hier, in diesem Restaurant des international bekannten Sternekochs Alain Ducasse, ist eine Tischreservierung allerdings Pflicht.

Zahlreiche gute Restaurants gibt es im Quartier Latein. Hier können Sie die gute Französische Küche kennen lernen. Und im Anschluss an den Restautrantbesuch ist die Auswahl an Bars und Clubs in diesem Stadtviertel groß. Auch finden Sie hier die weltbekannten Cabarets, wie das berühmte "Paradis Latin“. Bon Appetit!

Die Modestadt Paris

Oh là là - Paris ist die Heimat vieler weltberühmter Modelabels. Christian Dior, Gianni Versace, Christian Laxroix, Louis Vuitton oder Coco Chanel mit einem eigenen Flagship Store in der Rue Cambon. Alles was Rang und Namen hat ist in Paris zu finden.

Aber auch viele wunderbare Kaufhäuser und Geschäfte sind in Paris zu ansässig, die schnell das Shopping-Herz höher schlagen lassen. Allen voran das Printemps, das als das schönste Kaufhaus der Stadt gilt. Hier findet sich von Bekleidung über Accessoires und Porzellan fast alles. Und dies in einem prachtvollen Gebäude mit eindrucksvoller Glaskuppel. Wenn Sie dienstags 10 Uhr hier sind, sollten Sie sich die kostenlose Modenschau nicht entgehen lassen.

Ebenfalls beeindruckend ist das exklusive Pariser Kaufhaus Galeries Lafayette. Hier finden Sie die neuesten Trends vieler bekannter Marken. Es ist eines der traditionsreichsten Kaufhäuser Frankreichs.

Wie unterwegs?

Die Straßen von Paris sind übervoll mit Autos. Und teilweise wirkt die Fahrweise recht spektakulär. Ich würde empfehlen die Metro zu nehmen. Das Metronetz ist sehr gut ausgebaut und man kommt schnell und einfach von A nach B. Hier empfiehlt es sich den Paris Pass zu kaufen - wahlweise für mehrere Tage gibt.

Ganz wichtig: Sie müssen Ihren Fahrausweis auf jeden Fall vorher entwerten. Andernfalls würde es als schwarzfahren gelten - auch wenn Sie ein Ticket dabei haben!

Für eine Stadtrundfahrt empfehlen sich die Hop-On-Hop-Off-Stadtrundfahrten. Diese sind ideal wenn Sie in kürzester Zeit viel sehen wollen. An den einzelnen Haltestellen der Busse können Sie beliebig ein- und aussteigen. Auch gibt es an Bord der Busse mehrsprachige Erklärungen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten.

Mein Fazit:

Paris ist eine herrliche Stadt mit einem legendären Charme. Eine Städtereise in die prachtvolle Metropole an der Seine lohnt sich immer! Und schon seit jeher zieht sie Künstler und Studenten, Modeinteressierte, Kunstliebhaber und Touristen an.

Und hier geht es zu unserer Paris Städtereisen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, setzen Sie einen Bookmark oder teilen Sie ihn mit Freunden.

« Reisebericht: Flusskreuzfahrt auf der Seine

Neues Reiserecht zum 01.07.2018 »