Lion Tours Service-Hotline 06028 - 9917191 „Die Vorstellung ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.“ (Oscar Wilde, irischer Schriftsteller 1854 - 1900)

Ein Tag in Hamburg

08.02.2018     Länder & Kulturen    Hamburg, Städtereisen

Ein Tag in Hamburg

Nicht nur die Elbphilharmonie ist ein Inbegriff für Hamburg. Hamburg, die alte Hansestadt mit dem weltberühmten Hafen, dem nicht minder berühmten Hamburger Fischmarkt, St. Pauli und dem Kiez... Synonyme gibt es viele für die Stadt an der Elbe.

Wie kann man einen Tag in Hamburg auf einer Städtereise verbringen?

Den Tag beginnen: Hamburger Fischmarkt

Er ist Kult - der Hamburger Fischmarkt in Hamburg Altona. In den Sommermonaten ist er immer sonntags von 05:00-09:30 Uhr geöffnet, im Winter von 07:00-09:30 Uhr. Hier heißt es „moin, moin“. Neben Obst und Gemüse und frischem Fisch findet sich hier auch allerlei Kurioses. Marktschreier preisen ihre Waren an - so muss ein Fischmarkt sein! Wie wäre es hier mit einem leckeren Fischbrötchen? Frischer geht es kaum in der Elbmetropole.

Zu erreichen ist er zum Beispiel mit der U3, Haltestelle Landungsbrücken

Hamburg und seine Brücken

Apropos Brücken. Wussten Sie, dass es in Hamburg mehr als 2.300 Brücken gibt? Das sind mehr als in Venedig und Amsterdam zusammen. Eine der spektakulärsten ist sicherlich die Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen. Sie ist 3,6 km lang und 135 m hoch und somit die zweitlängste Straßenbrücke in Deutschland. Sie verbindet seit 1974 die Elbinsel Wilhelmsburg mit der Bundesautobahn. Von hier aus hat man wunderbare Ausblicke auf den Hafen. Wer es ist historischer mag sollte sich die Harburger Elbbrücke ansehen. Diese wunderschöne Sandsteinbrücke wurde bereits 1899 eingeweiht.

Hamburg und das Wasser

Hamburg ist die Stadt des Wassers. Davon zeugen alleine schon die vielen Brücken Das maritime Leben und das maritime Erbe ist überall in der Stadt zu spüren. Es ist schon ein Vergnügen die Binnen- und Außenalster, die Seen, die Elbe und die Fleete auf einem Spaziergang zu erleben. Kleine Barkassen und schmucke Segelboote schippern vorbei. Der Jungfernstieg am südlichen Ufer der Binnenalster ist noch dazu eine beliebte Flaniermeile in Hamburg. Und natürlich ist auch eine Hafenrundfahrt fast schon ein Muss während der Städtereisen. An Bord einer urigen Barkasse lassen sich ganz andere Dinge von Hamburg erfahren und der Kapitän hat sicherlich die eine oder andere Anekdote parat.

Hamburg - Strand und Wasser

Wie wäre es nach den ersten Besichtigungen am Vormittag mit ein paar erholsamen Stunden am Strand? Der Elbstrand von Hamburg liegt in Övelgönne. Hier lässt es sich bei gutem Wetter barfuß am Strand liegen, flanieren und die Seele baumeln lassen. Und Schiffe gucken kann man sicherlich auch. Auch einen Beach Club gibt es - die „Strandperle“. Zu erreichen ist der Stadtteil Övelgönne zum Beispiel von den Landungsbrücken aus per Fähre mit der Linie 62.

Hamburgs Top-Attraktion: die Elbphilharmonie

Geliebt, kritisiert…die Elbphilharmonie ist eines der umstrittensten Gebäude in der Stadt und gleichzeitig aus Hamburg nicht mehr weg zu denken. Ein riesiger gläsern schimmernder Gebäudekomplex ragt in den Himmel und gilt als Hamburgs neues Wahrzeichen. Auf einer Führung lässt sich die Elbphilharmonie, die auch liebevoll „Elphi“ genannt wird, sicherlich am besten erkunden. Hierbei erfahren Sie spannende Fakten rund um das Konzertgebäude. Was hat das Gebäude nun tatsächlich gekostet, warum sind die Konzertsäle etwas Besonderes? Und im Anschluss können Sie einen „Elphi Spritz“ in der Bar des Westin Hotels trinken, dass sich im Gebäude befindet.

Hamburg - Tagesabschluss in der Speicherstadt

Nach der Elbphilharmonie sollte es weiter zur Speicherstadt gehen, die nicht weit entfernt ist. Die hundertjährige historische Speicherstadt mit ihren wunderschönen alten Lagerhäusern, die einst den ansässigen Kaufleuten als Lagerplatz ihrer Importware dienten, bildet den weltgrößten zusammenhängenden Lagerhaus-Komplex. Prägnant sind diese roten Backsteinhäuser und nicht zu übersehen. Errichtet wurden diese ab dem Jahr 1883. Immer wieder zwischen den Gebäuden wird sie von Fleeten (Kanälen) durchzogen. Auch die Speicherstadt zählt übrigens zu den Wahrzeichen der Stadt. Und wenn es langsam dämmrig wird, dann werden die Backsteingebäude von 800 Scheinwerfern fast schon geheimnisvoll angestrahlt. Ein wunderbarer Anblick!

Hamburg am Abend: Kunst & Kultur

Haben Sie abends nach so vielen Eindrücken Lust auf ein bisschen Kunst und Unterhaltung? Im Bereich Kultur und Unterhaltung hat die Elbmetropole ebenfalls einiges für Städtereisen zu bieten. Die Stadt ist mit ihren rund 60 Theater eine der wichtigsten Musicalstandorte weltweit. Kein Musical gefällig? Wie wäre es dann mit einem Besuch des traditionsreichen Ohnsorg-Theaters oder des Schmidts Tivolis?

Und ein Tag reicht sicherlich für Hamburg nicht aus…

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, setzen Sie einen Bookmark oder teilen Sie ihn mit Freunden.

« Ideen für eine Mexiko Rundreise

Reisen mit Handicap »