Lion Tours Service-Hotline 06028 - 9917191 „Die Vorstellung ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.“ (Oscar Wilde, irischer Schriftsteller 1854 - 1900)

Radurlaub im Münsterland

Mittwoch, den 21.06.2017

Radreisen in Münster und dem Münsterland

Zu den Radreisen Klassikern in Deutschland zählt sicherlich Münster und das Münsterland. Die Region ist ideal für einen Radurlaub. Und dies bestätigte auch immer wieder eine aktuelle Analyse des ADFC.

 

Was spricht für einen Radurlaub im Münsterland?

Schauen wir uns doch mal an, warum Radreisen in Münster und im Münsterland so beliebt sind und zu den Radreisen Klassikern zählen.

Radwegenetz

Mehr als 4.500 km Radwege sind in der Region ausgeschildert. Die meisten Radwege führen abseits des Verkehrs zu touristisch interessanten Zielen. Und die Radwege sind meist asphaltiert. Dank der rund 3000 Pfeilwegweiser und 15.000 Zwischenwegweiser muss sich hier niemand Gedanken machen sich zu verfahren. Die einzelnen Etappen sind für Anfänger und Fortgeschrittener gleichermaßen interessant und haben im Schnitt eine Etappenlänge von 10-40 Kilometern. Das Radwegenetz wird zudem systematisch weiter ausgebaut.

Sehenswertes & Routen

Zu den Highlights der Region rund um Münster gehört sicherlich die 100 Schlösser Route. Die gesamte Länge beträgt gut 960 km. Aber auch in Teiletappen kann die 100 Schlösser Route befahren werden. Es gibt die ca. 210 km lange Südroute, die ca. 305 km Nordroute etc.

Wie der Name schon vermuten lässt, liegen auf dieser Route viele alte Schlösser und Burgen. So zum Beispiel die alte wehrhafte Burg Vischering in Lüdinghausen mit den Wassergräben und der Ringmauer. Oder das Schloss Nordkirchen, das einst vom Fürstbischof in Münster im 18. Jh. errichtet worden ist. In Münster selbst gehört zum Beispiel die Erbdrostenhof dazu.

Es ist eine Reise durch die Geschichte! Und nicht nur das Architektonische erwartet Sie - auch radeln Sie dabei durch ganz zauberhafte Landstriche.

 

Weitere interessante Routen für Radreisen im Münsterland sind:

  • die Friedensroute von Münster nach Osnabrück (ca. 170 km)
  • die Burg- und Schlosstour im südlichen Münsterland (ca. 120 km)
  • der Ems-Radweg von Hövelhof bis Emden (ca. 375 km)
  • die Vechtalroute von Rosendahl-Darfeld bis Zwolle in Holland (ca. 225 km)

Und dies sind nur einige Beispiele für Radreisen im Münsterland.

Die Linkbox

Kennen Sie die "Linkbox"? Diese befindet sich an vielen Sehenswürdigkeiten und Sie können die jeweilige Grafik mit dem Handy fotografieren und erhalten sofort die entsprechende Information über die jeweilige Sehenswürdigkeit. Dies erspart langwieriges Suchen in einem Reiseführer.

GPS-Daten

Um es sich einfacher zu machen, können auch GPS Daten genutzt werden. Downloads sind beim Fremdenverkehrsamt erhältlich. Von der Tagesetappe bis hin zu langen Radwanderungen - hier ist alles erhältlich.

Fahrradbusse

Wer ein Teilstück seiner Radreise nicht (mehr) mit dem Rad zurücklegen möchte, kann in Münster und dem Münsterland auch eine Teilstrecke mit den „Fahrradbussen“ zurücklegen. Zahlreiche verschiedene Buslinien fahren von A nach B. An Feiertagen und Wochenenden sind diese sogar mit einem speziellen Fahrradanhänger bestückt und können so 16 Räder gleichzeitig mitnehmen.
So gibt es zum Beispiel den Fahrradbus R63, der von Münster bis nach Nottuln fährt. Die Mitnahme des eigenen Rades im Anhänger ist an Sonn- und Feiertagen zwischen Mai und Anfang Oktober kostenfrei.

Kulinarisches Münsterland

Wir lieben es, auf allen Reisen auch die kulinarischen Spezialitäten der jeweiligen Region zu kosten. Dies gehört einfach dazu - so auch natürlich zu Radreisen in Münster und im Münsterland.

Wie die westfälische Küche im Allgemeinen, gibt es hier viele Kohlrezepte – wie Grünkohl oder auch Rotkohl. Und Pfefferpotthast ist hier ebenso zu finden wie Pannas und Pumpernickel. Probieren Sie es doch einfach mal während Ihrer Radreise aus!

Und Münster hat sogar ein eigenes Siegel - das Münsterland Siegel. Hiermit werden regionale Produkte gekennzeichnet, die hier gewachsen, geerntet, erzeugt oder veredelt werden.

Unser Tipp:

In Münster kann man an einer kulinarischen Stadtführung teilnehmen. So lernt man viele hausgemachte Spezialitäten kennen und kann gleichzeitiges einiges über die Stadt und Stadtgeschichte erfahren.

 

Unsere Radreisen im Münsterland: 8 Tage Radreise im Münsterland

Also nichts wie rauf auf den Fahrradsattel und los geht's!

« zurück zur Übersicht